25.07.2017

Pressemeldung

07.07.2017: Aktion: „Ablenkung durch das Handy kostet Leben – auch Deins“

Kooperationspartner mit Sicherheitsaktion in der Herner City aktiv

 

Verschiedene Ordnungspartner haben heute in Herne erstmals die Aktion: „Ablenkung durch das Handy kostet Leben – auch Deins“ gestartet. Bei der Informationsveranstaltung sind neben der HCR als Partner die BOGESTRA, die Polizei Bochum/Herne sowie 50 Schüler der Grundschule Berliner Platz den ganzen Vormittag über im Einsatz.

Bei dieser  Veranstaltung sprachen die Partner gemeinsam mehrere hundert Fußgänger und Radfahrer an, die mit einem Mobiltelefon in der Hand und /oder Kopfhörern aktiv am Verkehr teilnahmen, um sie über die Gefahren der visuellen oder akustischen Ablenkung aufzuklären – denn rund zehn Prozent aller Verkehrsunfälle mit Verunglückten passieren durch Ablenkung. Eine der Hauptbotschaften der Aktionen: Aufmerksamkeit im Straßenverkehr verträgt keine Pause. Auch Fußgänger haben eine besondere Sorgfaltspflicht beim Überqueren der Fahrbahn.  

Reaktionszeit wie bei Alkohol

Aber natürlich sind auch Autofahrer mit der Kampagne angesprochen. Verschiedene Studien zeigen, dass sich die Fahrleistung und vor allem die Reaktionszeit, zum Beispiel bei der verbotswidrigen Benutzung eines Mobiltelefons während der Fahrt drastisch verschlechtern. Sie sind in etwa mit einem Blutalkoholwert von 0,8 Promille gleichzusetzen. Ein durchschnittlicher Autofahrer hat eine Reaktionszeit von einer Sekunde. Bei gefahrenen 50 km/h legt man so 14 Meter zurück. Schaut man also „nur mal eben“ aufs Handy, fährt man 14 Meter blind im Straßenverkehr!