Fahrplanauskunft

Hier finden Sie Antworten auf Ihre Fragen

OnlineTickets sind immer mit dem Kauf sofort gültig (bzw. mit der Uhrzeit, die Sie bei dem Kauf angegeben haben).

HandyTickets werden direkt in der App HandyTicket Deutschland gespeichert und im Falle einer Kontrolle auf dem Handydisplay dargestellt.

Ja, Sie können entweder das 4erTicket im Kurzstreckentarif auf den bereits bekannten Vertriebswegen oder ab sofort auch das 10erTicket online als HandyTicket oder über den TicketShop kaufen und nutzen.

Nein, OnlineTickets sind nicht übertragbar. OnlineTickets sind immer persönlich ausgestellt.

Die Kurzstrecke gilt im VRR bis zu 20 Minuten für eine Fahrt, d. h. nach Ablauf dieser Zeit muss die Fahrt beendet sein. Es dürfen keine Linien im Schienenpersonennahverkehr (SPNV) oder des Fernverkehrs genutzt werden und auch Umstiege sind generell ausgeschlossen. Grundsätzlich gilt die Kurzstrecke für 3 Haltestellen ab der Einstiegshaltestelle.Bei großen Haltestellenabständen sind Ausnahmen möglich. Bei der HCR sowie den Partnerunternehmen BOGESTRA, DSW21 und Vestische wird die Kurzstrecke nicht auf den NE-Buslinien angewendet und ist dort somit nicht gültig.
Ob Sie die Kurzstrecke konkret nutzen können, erfahren Sie bei der Fahrtenplanung online über unsere elektronische Fahrplanauskunft oder in der VRR‐App. Im Zweifelsfall hilft natürlich auch das Fahrpersonal weiter.
Sie können Ihre persönlichen Daten in der App sowie im geschützten Bereich des Kundenportals einsehen und ändern.