Fahrplanauskunft

Hier finden Sie Antworten auf Ihre Fragen

Bitte senden Sie uns dazu eine E-Mail an kundendialog(at)hcr-herne.de in der Sie die E-Mailadresse angeben, mit welcher Sie im HCR-OnlineShop registriert sind und wie viele Fahrten welches Tickets Sie noch offen haben. Wir werden diese Angaben prüfen und eine Auszahlung veranlassen.

Bitte beachten Sie, dass eine Rückerstattung ausschließlich auf ein Bankkonto möglich ist. Sollten Sie als Zahlungsmittel eine Kreditkarte hinterlegt haben, teilen Sie uns bitte zusätzlich Ihre aktuelle IBAN und BIC zur Überweisung mit.

OnlineTickets sind immer mit dem Kauf sofort gültig (bzw. mit der Uhrzeit, die Sie bei dem Kauf angegeben haben).

HandyTickets werden direkt in der App HandyTicket Deutschland gespeichert und im Falle einer Kontrolle auf dem Handydisplay dargestellt.

Ja, Sie können entweder das 4erTicket im Kurzstreckentarif auf den bereits bekannten Vertriebswegen oder ab sofort auch das 10erTicket online als HandyTicket oder über den TicketShop kaufen und nutzen.

Haben Sie ein gültiges Ticket z. B. ein MonatsTicket erworben und Ihr Kontrollmedium läuft während der Gültigkeit ab? Dann ändern Sie Ihr Kontrollmedium in Ihren Einstellungen und führen Sie bei Fahrten mit der z.B. noch gültigen Monatskarte Ihr altes UND Ihr neues Kontrollmedium mit sich.

Nein, OnlineTickets sind nicht übertragbar. OnlineTickets sind immer persönlich ausgestellt.

Als Kontrollmedium können Sie z. B. Ihren Personalausweis oder Kreditkarte nutzen. Sie benötigen es bei jeder Ticketkontrolle. Das OnlineTicket ist nur in Verbindung mit Ihrem Kontrollmedium gültig! Haben Sie das Kontrollmedium vergessen, müssen Sie anderweitig ein gültiges Ticket erwerben. Das Kontrollmedium ist demnach immer mit dem OnlineTicket mitzuführen.
Für diese Ausgabeart ist mindestens ein Internetzugang mit Computer, ein E-Mail Postfach, sowie die kostenlose Software "Adobe Reader" und ein Drucker notwendig. Nach Abschluss Ihrer Bestellung erhalten Sie im Anhang einer von unserem System abgesandten E-Mail das Ticket als PDF-Datei. Öffnen Sie diese und drucken Sie das Ticket aus. Bei einem erneuten Ausdruck des Tickets, entstehen keine zusätzlichen Kosten. Das Entwerten ist mit Erhalt der E-Mail nicht mehr nötig, da ein räumlicher und zeitlicher Geltungsbereich festgelegt ist.
Die Kurzstrecke gilt im VRR bis zu 20 Minuten für eine Fahrt, d. h. nach Ablauf dieser Zeit muss die Fahrt beendet sein. Es dürfen keine Linien im Schienenpersonennahverkehr (SPNV) oder des Fernverkehrs genutzt werden und auch Umstiege sind generell ausgeschlossen. Grundsätzlich gilt die Kurzstrecke für 3 Haltestellen ab der Einstiegshaltestelle.Bei großen Haltestellenabständen sind Ausnahmen möglich. Bei der HCR sowie den Partnerunternehmen BOGESTRA, DSW21 und VESTISCHE wird die Kurzstrecke nicht auf den NE-Buslinien angewendet und ist dort somit nicht gültig.
Bei Problemen mit Ihrem Drucker können Sie das Ticket erneut ausdrucken oder sogar per Email weiterleiten, um es auf einem anderen System (PC und Drucker) auszudrucken. Jedes Ticket wird nur einmal berechnet, egal wo oder wie oft Sie es ausdrucken.
Sie können Ihr Kontrollmedium jederzeit in Ihren Einstellungen ändern (in jedem Fall notwendig, bevor es abläuft).
Ob Sie die Kurzstrecke konkret nutzen können, erfahren Sie bei der Fahrtenplanung online über unsere elektronische Fahrplanauskunft oder in der VRR‐App. Im Zweifelsfall hilft natürlich auch das Fahrpersonal weiter.
Die Zustellung Ihrer Tickets auf dem Postweg oder als OnlineTicket erfolgt versandkostenfrei.
Sie können Ihre persönlichen Daten sowie das gewählte Kontrollmedium im geschützten Bereich des Kundenportals einsehen und ändern.