Fahrplanauskunft

Visual_9-Euro-Ticket

Infos zum 9-EuroTicket

HCR empfiehlt Abos ohne Kündigungsgebühr
Als Teil des Energie-Entlastungspaketes der Bundesregierung können Bürger*innen ein in ganz Deutschland nutzbares und stark vergünstigtes NahverkehrsTicket erwerben. Zwischen dem 1. Juni und dem 31. August 2022 wird das Ticket monatlich 9 Euro kosten. Das 9-Euro-Ticket ist überall dort erhältlich, wo es Tickets gibt.

Natürlich gilt dieses Angebot auch für unsere Abonnenten. Als Stammkunde brauchen Sie nicht tätig zu werden - in den Aktionsmonaten buchen wir automatisch maximal 9 Euro statt des bekannten Abobetrages von ihrem Konto ab. Auch neue Abonnenten profitieren - sichern Sie sich bereits jetzt ihr Abo zum unschlagbaren Preis ab Juni 2022. Eine mögliche Kündigungsgebühr entfällt. Weitere Infos findes Sie auch unter mobil.nrw.

metropolrad

Neuer Abo-Vorteil

Kooperation mit metropolradruhr

HCR-Abonnenten mit Ticket 1000/2000, BärenTicket oder YoungTicketPLUS profitieren jetzt von unserer neuen Kooperation mit metropolradruhr. Einfach auf der metropolradruhr Homepage registrieren, bei der Buchung Ihre Abo-Nummer eingeben und schon können Sie pro Ausleihe 30 Minuten gratis fahren - so oft Sie wollen.

Allein in Herne verfügt metropolradruhr über elf Verleihstationen. Ganz neu sind die Stationen Hölkeskampring, Akademie Mont-Cenis und HCR-Betriebshof. Die Fahrräder können Sie über die Stadtgrenzen hinaus nutzen und auch an anderen Standorten wieder abgeben.

VRR_KA_eezy_DIM_HCR

Mit neuem Luftlinien-Tarif ganz eezy unterwegs

Auch neuer Ticketshop geht online

Mit dem Update oder der Installation unserer HCR-App können Sie auch einen neuen digitalen Tarif nutzen. Ganz eezy einchecken, beim Ausstieg auschecken und bargeldlos nach zurückgelegter Luftlinie bezahlen. Ob in Herne, Castrop-Rauxel oder NRW-weit unterwegs - die einzelnen Fahrten werden preisgünstiger oder höchstens auf gleichem Niveau wie der bekannte Tarif abgerechnet. In den Monaten Juni, Juli und August 2022 wird der Ticketpreis auf 9 Euro pro Monat gedeckelt.

Zusätzlich geht auch unser neuer Ticketshop online. Hier können Sie das neue Flexticket oder auch nahezu alle anderen bekannten Tickets erwerben - egal ob digital oder per Ausdruck. Testen Sie unsere neuen Angebote - einmal registrieren und schon sind Sie dabei.

Verkehrshinweise

Beginn:
27.05.2022, Betriebsbeginn
Ende:
17.06.2022
Haltestellen:
Am Westbach und Hölkeskampring (Richtung Herne Bf)

Wegen Bauarbeiten auf der Bochumer Straße wird die Linie 303 in Fahrtrichtung Herne Bf umgeleitet. Die (H) Hölkeskampring auf der Bochumer Straße wird zur Walter-Bälz-Straße Höhe Westring verlegt. Die (H) Am Westbach entfällt. In Gegenrichtung Wanne-Eickel werden alle Haltestellen bedient. Auch der 337er kann den bekannten Linienweg befahren. In Richtung Herne Bf entfällt lediglich die (H) Am Westbach.

Beginn:
24.05.2022, Betriebsbeginn
Ende:
22.07.2022
Haltestellen:
Künsterzeche und Sternstraße (Richtung Im Dannekamp)
Aufgrund von Bauarbeiten im Bereich der Einmündung Steinhausenstraße/Dorstener Straße wird die Linie 312 in Richtung Im Dannekamp umgeleitet. Die (H) Künstlerzeche wird zur (H) Recklinhauser Straße der Linie SB27 auf die gleichnamige Straße verlegt. Die (H) Sternstraße entfällt. In Richtung Wanne-Eickel Hbf wird der normale Linienweg befahren.

Beginn:
11.01.2021
Ende:
31.05.2022
Haltestellen:
Dönnstraße und Marschallstraße

Aufgrund von Kanalbaumaßnahmen wird die Bahnunterführung Dönnstraße gesperrt. Die Busse der Linie 361 werden umgeleitet. Die (H) Dönnstraße wird ersatzweise vor den Kreisverkehr Käthe-Kollwitz-Straße/Ammerstraße auf Höhe des Supermarktes eingerichtet. Die (H) Marschallstraße entfällt. Stattdessen bedient der 361er die (H) Im Apen der Linie 470.

Pressemeldungen

25.05.2022: VDV: Pass = Ticket-Regelung für ukrainische Geflüchtete endet am 31.05.2022


Am 31.05.2022 endet die Regelung Pass = Ticket zur deutschlandweiten freien Fahrt im Öffentlichen Nahverkehr ÖPNV. Ab dem 01.06.2022 erhalten registrierte Geflüchtete aus der Ukraine auf Beschluss der Bundesregierung umfassende Hilfen zur Sicherung Ihres Lebensunterhalts, zur Gesundheitsversorgung und zur Integration. Darin eingeschlossen sind weitreichende Angebote für die Nutzung von Öffentlichen Verkehrsmitteln.

29.04.2022: Bargeldloser Ticketerwerb in HCR-Bussen


Nach der Einführung des digitalen eezy-Tarifs mit der Abrechnung nach Luftlinien-Kilometer vollzieht die HCR einen weiteren Schritt in puncto kontaktlose Bezahlmöglichkeiten. Das Nahverkehrsunternehmen ermöglicht seinen Fahrgästen in allen Bussen ab sofort die bargeldlose Bezahlung von Tickets. Die HCR richtete dazu in 78 Bussen Terminals an den Kassen beim Fahrpersonal ein.

13.04.2022: VDV: 9-Euro-Tickets: einmalige und beispiellose Maßnahme


„Die Bus- und Bahnunternehmen Deutschlands arbeiten gemeinsam mit dem Bund und den Ländern intensiv an der Umsetzung des 9‑Euro-Tickets zum kommenden 1. Juni. Es muss jetzt allerdings zeitnah vom Bund der entsprechende Rahmen geschaffen werden, der uns eine Umsetzung für den gesamten ÖPNV in Deutschland als Teil des Entlastungspaketes der Bundesregierung erlaubt: Abonnentinnen und Abonnenten können sich dabei ohne eigenes Zutun auf einen Treuebonus freuen.


Hinweis: Weitere Pressemeldungen finden Sie hier. Weitere Verkehrshinweise finden Sie hier.